My-Spexx - Brillen online bestellen..?! - Gastbericht

Hier lest ihr nun einen Gastbericht der lieben Sandra. Ich wurde gefragt ob ich My-Spexx testen möchte, doch da ich kein Brillenträger bin, hatte ich die Idee das Sandra einen Gastbericht für mich schreibt ;)

*****************

Ich trage seit meinem 6. Lebensjahr eine Brille und weil ich mich nie wirklich damit anfreunden konnte, entschied ich mich mit 20 für Kontaktlinsen. Meine Brille trage ich also nur morgens und abends und an Wochenenden, wenn ich das Haus nicht verlasse :-)
Ja ja, ich weiß - Eitelkeit ist was ganz schlimmes :-)
Nun ja, Ihr könnt euch also vorstellen, das auch ein Brillenkauf für mich etwas wirklich schreckliches ist: generell gefällt mir keine Brille im Geschäft, ich fühl mich unter "Zugzwang" und kann mich nie entscheiden.
Daher kam mir ein Onlinekauf recht gelegen bzw. ich hatte schon länger darüber nachgedacht, mich jedoch nie so recht getraut, da ich immer sehr skeptisch bin und mir nicht vorstellen konnte, das so etwas gut geht.

Na gut, ich landete also bei My-Spexx und sah mich erst einmal um. My-Spexx bietet Brillen, Sonnenbrillen, Sportbrillen, Gleitsichtbrillen und eine Online-Anprobe! Allgemein kosten die Brillen (außer die Gleitsicht - und Titanbrillen) alle 21,90 Euro und die Versandkosten betragen pauschal 13,00 Euro. Bei stärkerer Dioptrinzahl besteht die Möglichkeit für dünnere Gläser gegen Aufpreis.
Allein die Online-Anprobe fand ich schon recht verführerisch und ich war dann erstmal einen Abend lang beschäftigt aus ca. 500 Brillen einige Modelle auszuwählen. Ich hatte schließlich 7 Modelle, die in die engere Wahl kamen und ich lud ein Foto von mir hoch. Die Anweisungen sind recht einfach und unkompliziert und ich "probierte" alle 7 Modelle. Ich speicherte sie als Screenshots und schickte sie dann per Mail weiter um mir z.B. bei meiner Mutter Rat zu holen.
Zusammen mit Freunden, meinem Mann und meiner Mutter blieb ich also an folgendem Modell hängen:





Ich muss zugeben, die Online-Anprobe ist wirklich toll! Man steht nicht unter Druck, kann sich in Ruhe am Rechner immer wieder neue Modelle aussuchen und begutachten ohne Stress oder Verkäufer im Hintergrund.
Nachdem ich mich also entschieden hatte, ging es weiter zu meinen Daten (Gläserstärke etc.). Da ich erst neulich Kontaktlinsen benötigt hatte, waren meine Daten aktuell (ich rief sogar sicherheitshalber meinen Optiker an). Den einzigen Wert, den ich nicht hatte, war der sogenannte PD-Wert 
(Erklärung My-Spexx: 
"Die Pupillendistanz ist der Abstand von der Pupillenmitte bis zur Mitte der Nase. Dieser Wert wird in Millimeter (mm) angegeben. Falls dieser Wert auf Ihrem Brillenpass nicht vermerkt sein sollte, können Sie ihren Augenabstand mit Hilfe unseres PD-Lineals auch selbst messen. Bei Gleitsichtbrillen empfehlen wir dringend die Abmessung der PD-Werte durch einen Optiker oder Augenarzt, da bei kleinsten Abweichungen kein optimales Sehergebnis garantiert werden kann.")

Da mir dieser fehlende Wert natürlich am Wochenende auffiel dachte ich mir, ja super, da ich keine Gleitsichtgläser benötige und My-Spexx ein sogenanntes PD Lineal gleich online anbietet, messe ich doch selber. Sicherheitshalber suchte ich im Netz noch nach weiteren Informationen hierzu und auf 3 verschiedenen Seiten bekam ich die gleichen Aussagen und auch noch eine sehr genaue Anleitung, wie man so ein PD Lineal anzulegen hatte. Sicherheitshalber las ich die Werte vor einem Spiegel selber ab und bat zusätzlich meinen Mann und eine Freundin auch nochmal um Kontrolle. Zu dritt hatten wir alle die gleichen Werte.

Somit hatte ich also alle Daten und gab meine Bestellung auf. Ich hatte ja einen Gutscheincode und da begann das erste Problem. Den Gutscheincode gibt man am Ende der Bestellung auf, erst danach wird man zur Bezahlart weitergeleitet. Da ich ja nichts zahlen musste, wählte ich unbefangen "Paypal". Natürlich konnte ich keinen Betrag im Werte von 0,00 Euro bezahlen. Also beendete ich Paypal und ging zurück um eine andere Zahlmöglichkeit zu wählen. Nun war es aber so, das ich wieder am Ende meiner Bestellung den Gutscheincode eingeben musste und dieser war plötzlich ungültig.

Da es ja eine Servicenummer gibt, versuchte ich dies mehrfach anzurufen. Freizeichen, dann plötzlich besetzt und das mehrfach!

Frau ist ja flexibel und schreibt eine Email mit der Bitte um Rückruf (ich wollte ja keinen Roman schreiben). Nach ca. einer Stunde gab es noch immer keine Reaktion und ich rief e
erneut an und siehe da, ich hatte eine ganz freundliche Dame am Telefon :-)


Sie bat mich mein Anliegen mit dem Gutscheincode per Mail zu senden und danach lief die Kommunikation sehr schnell und reibungslos ab. Man aktivierte meinen Code erneut und nun konnte ich meine Bestellung absenden (ich wählte diesmal die Zahlart "Vorauskasse").


Angezeigt wurde mir ein Lieferzeitraum von 2-3 Wochen. Allerdings war die Brille dann innerhalb von ca. 1,5 Wochen bereits bei mir.
Als das "Päckchen" per Briefträger bei mir eintraf, erklärten sich die 13,00 Euro Versandkosten.
Das Päckchen kam aus China und es gab eine Zollinhaltserklärung darauf. 


Das Päckchen enthielt also meine Brille in einem Hartschalen-Etui aus Kunststoff, ein Brillenputztuch und einen kleinen Schraubenzieher:


 Wie auch bereits online, gefiel mir die Brille sehr gut. Leider fühlte ich mich etwas "benommen" wenn ich sie aufsetzte. Mein Mann meinte, das es sicher daran liegt, das ich bisher nur meine alte Brille gewohnt wäre (deren Werte bereits etwas überholt sind). Mir gefiel die Sache nicht und ich vereinbarte einen Termin bei meinem Optiker.
Da ich seit über 18 Jahren zu ihm gehe, kann ich sagen, das er wirklich sehr kompetent, offen und ehrlich ist und ich mich auf seine Meinung verlassen kann.

Ich sagte ihm, das ich seine Meinung benötige und zwar wegen einer "Testbrille". Durch vergangene Gespräche wusste ich, das auch er sehr interessiert sein würde an der Online- Konkurrenz.
Zuerst überprüfte er die Werte (Glasstärke, Dioptrinzahl etc.) und die Verarbeitung der Gläser. Im Anschluss setzten wir uns zusammen und besprachen alles (er wusste zu diesem Zeitpunkt noch nichts von Preis etc.).

Sein Ergebnis:
Die Dioptrinwerte weichen um ca. 0,5 von meinen tatsächlichen Werten ab, was allerdings nicht negativ zu bewerten sei und auch nicht nachteilig wäre. Er sagte, das er schon größere Differenzen gehabt hätte bei Modellen von Kollegen. Für absolut exakte Wertbestimmung müsste man die Gläser zu einem großen Hersteller schicken, was aber in meinem Falle ja nicht notwendig sei.
Er bemerkte grinsend, das der Schraubenzieher wohl sicherheitshalber für das linke Glas beigelegt wurde, da dieses etwas zu klein geschliffen wurde und nicht durch eine simple "Gummierung fest eingepasst wurde. Zum Beweis nahm er ein Brillenputztuch in die Hand und rieb das Glas - er hatte daraufhin das Glas in der Hand. Mit dem Schraubenzieher könne man dies aber auch regulieren, wäre allerdings nicht unbedingt üblich.
Auf meine Frage hin, wie es denn mit der Superentspieelung, Härtung etc. aussieht, die bei My-Spexx "beworben" wird, meinte er nur, das dies inzwischen "Standard" sei und das es sich bei meiner Brille um ganz "normale" Gläser handelt. Diese Punkte würden inzwischen in einem Arbeitsschritt alle durchlaufen und müssten nicht besonders betont oder hervorgehoben werden.

Ich fragte ihn, woran es liegt, das ich mich so benommen fühlen würde beim Tragen der Brille und wir kamen auf den PD Wert zu sprechen. Als er hörte, das ich ihn selbst gemessen habe, fing er an zu lachen und meinte, das könnte der Grund sein! Er nahm ein Gerät zur Hand und schon hatten wir das Problem gelöst! Er fand es schon sehr merkwürdig, das man mit einer Papierschablone den Wert selber bestimmen sollte, da es dadurch mit großer Wahrscheinlichkeit passiert, das der Wert falsch ist.
Mit seinem Gerät, so erklärte er mir, hat man pro Auge einen bestimmten Punkt worauf man schaut. Wenn man selber misst (oder auch ablesen lässt), passiert es schnell, das man von dem exakten Punkt abweicht. Es könnte selbst mit einem falsch kalibriertem Gerät passieren.

Meine Werte (selbst ermittelt nach Anleitung): PD rechts: +33,00 und PD links: +30,00

Messung durch meinen Optiker: PD rechts: +30,00 und PD links: +28,00

Da ich kurzsichtig bin, wäre es normal, das ich darauf bzw. meine Augen sehr sensibel reagieren und dies führt zu einem "benommenen" Gefühl.

Schließlich wollte er endlich wissen, was es mit dieser "Testbrille" auf sich hat und wo ich sie her habe. Ich klärte ihn auf, auch über den Preis und das war der Moment, wo er sichtlich überrascht war! Er sagte, das wäre ein absoluter "Hammerpreis" und für diesen Preis wäre die Brille klasse! Er bezeichnete den Anbieter als "ernstzunehmende Konkurrenz"! Für den Preis von € 35,00 bis € 40,00 bekommt man in Deutschland gerade mal ein Glas!

Wir sprachen natürlich auch über die Nachteile, die ein Onlinekauf mit sich bringt, ob es nun mein Problem war, das der PD Wert in meinem Falle nicht stimmt (ich hatte mich eben in diesem Fall auf die Angaben /Anleitung von My Spexx verlassen), oder auch was ist im Falle eines Pass-Problems... Im Normalfalle gehe ich zu meinem Optiker und lasse meine Brille richten. Beim Onlinekauf habe ich diese Möglichkeit nicht. Bei meiner Brille war ich allerdings sehr erstaunt, das sie einwandfrei saß und passte. Ich bin für gewöhnlich sehr penibel und habe immer etwas zu meckern (drücken, rutschen etc.).

Alles in allem war mein Optiker dennoch sehr beeindruckt und meinte, das mit diesem Preis nicht mal die großen Optikerketten wie Fielxxx und Apolxxx mithalten könnten!

Ich verließ also beruhigt das Geschäft, auch wenn ich mit dieser Brille nun leider nichts anfangen kann! 
Empfehlen kann ich My-Spexx auf jeden Fall, rate aber dringend zu genauen Werteangaben und bitte nicht auf eine Papierschablone für einen PD Wert verlassen! :-)   
***************************
Wow! Ich danke Sandra für diesen tollen Testbericht DANKE!

Kommentare

  1. wow, das ist wirklcih ein super toller Bericht!!!
    Ich bin Brillen Anfänger, ich denke, ich werde lieber zum Optiker gehen :) Wobei ich hie rmeine erste Brille bei Fielman bekam und jetzt eher zu einem kleineren Laden wechseln will, da die Dame dort nicht wirklich vor Fachwissen strotzte..

    AntwortenLöschen
  2. Toller Bericht. Gut das du mir das mit dem PD erklärt hast, ist natürlich wichtig den zu wissen...

    AntwortenLöschen
  3. Danke schön :-) Der Test hat auch wirklich Spaß gemacht, war sehr lehrreich und informativ! Auch, wenn ich die Brille jetzt so nicht tragen kann, weiß ich, das meine Scheu etwas unbegründet war zu Online-Optikgeschäften. Allerdings bin ich auch Brillenträger, der seine Brille den ganzen Tag trägt! Für mich also zukünftig völlig ok!

    AntwortenLöschen
  4. Vielen Dank für den Bericht. Nun bin ich natürlich noch gespannter auf meine mr.Spexx Brille. Ich habe mir mir eine neue Brille beim Optiker ausgewählt aufgrund veränderterter Sehstärke und wollte eine Zweitbrille für weniger Geld dazuholen. Habe die Optikerin gefragt, was ich denn beachten müsste und sie hat mich auf die PD Werte aufmerksam gemacht und die Werte mitgegeben.
    Nun bin ich gespannt wie sie sitzen wird. :-)

    Liebe Grüße
    Stephie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin entaeuscht von der Firma. Ich hatte die Brille bezahlt dann kam eine Mahnung, da ich nicht zu hause war, bezahlte meine Tochter diese nochmals.Wir haben unsere Kontoauszuege gesendet und mehrmalig emails versendet, aber wir bekommen unser Geld nicht zurück, dass ist Betrug. Also Leute seid vorsichtig.

      Kerstin

      Löschen
    2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Basteln mit Kindern: Weihnachtskarten selbst gestalten :)

Prickelnd wie Limonade: die neuesten treaclemoon-Neuigkeiten

Wolkenwerke - personalisierte Kinderbücher