Grillen mit Knorr



Hallo ihr lieben,
ganz gleich, was der Wetterbericht verspricht – die Grillsaison wird heiß, denn von Knorr gibt es neue Grillsaucen, Grillmarinaden und cremige Dips. Mit ihren überraschenden, teils feurigen Zutaten heizen die KNORR Grillsaucen die Stimmung am Grill mächtig an. Die praktischen Squeezer-Flaschen garantieren, dass mit einem „Squeeze“ genau die richtige Menge Grillsauce auf dem Teller landet. Bevor die Saucen ins Spiel kommen, haben zwei neue würzige Grillmarinaden ihren Einsatz. Damit sind Fleisch und Geflügel in 30 Minuten mariniert und bereit für die Flammen. Und wem die Wartezeit zu lang wird, der genießt Brot und Gemüse schon mal mit den drei leckeren Dips.


Ich durfte mnmich daran machen mir ein paar Produkte aus dieser neuen Reihe zu testen, es war garnicht so leicht, denn es gab soviel Auswahl und alles hörte sich auch sehr toll an. Das stand zur Auswahl:


KNORR Squeezer Grillsaucen

·         Feurige Knoblauch Sauce „Wasabi Style“ passt mit ihrer angenehmen Schärfe am besten zu gegrilltem Hähnchenbrustfilet.
·         Spritzige Mojito Sauce schmeckt perfekt zu gegrilltem Fisch, zum Beispiel Lachs – Minze, Rum und Limette sorgen am Feuer für Karibikfeeling.
·         Süße Honig Barbecue Sauce ist die ideale Begleiterin von saftigen Nackensteaks und begeistert mit ihrer leichten Honignote.
·         Hot Chili Tequila Sauce macht aus gegrillten Fleischspießen ein feuriges Gaumenerlebnis.



KNORR Grill-Marinaden

·         Chili-Knoblauch verleiht Rind- und Schweinefleisch eine angenehme Schärfe.
·         Paprika-Rosmarin kommt zum Einsatz, wenn Geflügel auf dem Rost landen soll.
KNORR Dips gibt es neu in drei Varianten – Kräuter-Knoblauch, Tomate-Paprika und Honig-Zitrone.
Ich entschied mich dann für die Süße Honig Barbecue Sauce, die Hot Chili Tequila Sauce und den Knorr Dip Kräuter Knoblauch. Sehr schnell nach meine Auswahl wurden mir die drei Sachen zugeschickt.
Die Saucen und der Dip......(irgendwie lässt sich das Bild gerade nicht richtig drehen grummel)


 Den Dip im Tütchen vermischt man mit 200 g Schmand. Da wir mehrere Personen waren, habe ich 2 Tüten genommen und 400 g Schmand und alles gut verrührt. Klar musste gleich mal so probiert werden und so fand ich und mein Mann etwas zu überladen. Es schmeckte irgendwie einfach nach zuviel von allem, außer nach Knoblauch. Also landete es ersteinmal im Kühlschrank zum "durchziehen"











Abends angekommen im Garten zum Grillen, haben wir gleich die Saucen auf den Tisch getsellt und den Dip gleich mit. Alles wurde natürlich gleich bewundert und prbiert. en Dip fanden alles Göttlich, dieser wurde auch ruck zuck leer und so blieb wirklich nur noch die leere Schüssel stehen. Denn ich war der Meinung das dieser Dip einfach noch 1 bis 2 Stunden stehen sollte, ehe wirklich alles den richtigen Geschmack hatte und wirklich lecker statt überladen schmeckt. Die Saucen kamen ebenfalls sehr gut an. Hier war aber die Hot Chili Tequila Sauce der Favorit für Roster und Steak. Die Saucen halten ja noch ein bisschen, da dort reichlich drin ist und man mit den Flaschen richtig gut Dossieren kann. Den Dip werden wir schnellstmöglich nachkaufen, den diesen können wir ohne umschweife empfehlen. Natürlich werden wir auch einmal die anderen Sorten probieren. Also ran an den Grill und schmecken lassen ;)




Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Prickelnd wie Limonade: die neuesten treaclemoon-Neuigkeiten

Basteln mit Kindern: Weihnachtskarten selbst gestalten :)

Wolkenwerke - personalisierte Kinderbücher