Einkaufs-Checkliste

Zeitsparen, aber wie, dann den Überblick behalten, aber wie?
Klar wenn es ums wöchentliche Einkaufen geht, schreibe ich mir einen Einkaufszettel, egal ob es sich nun um unseren großen Wocheneinkauf handelt oder meinen kleinen Einkaufstouren unter der Woche für frische Sachen, Geschrieben wird also immer. Aber manchmal denkt man eben nicht immer an alles. So geht einem etwas durch die Lappen und zu hause merkt man dann erst das etwas fehlt, wenn es denn dann benötigt wird. 
 Mit der Checkliste passiert das nicht so leicht. Natürlich kann man auch hier Dinge vergessen, wenn man sie nicht aufschreibt, aber da muss es sich schon um spezielles handeln. Denn das alltäglich für Familien steht bereits vorgedruckt darauf und wartet nur darauf angekreuzt zu werden. SUPER!
Für einige Dinge wie Obst und Gemüse kann man natürlich noch die Spezielle Art dazu schreiben, es sind extra Zeilen wo man sich genug markieren kann was man noch braucht.
Und mal ehrlich sobald man Kinder hat, wird auch der Einkaufszettel immer länger, geht euch doch sicherlich auch so.

Die Vorteile sind :

  • es ist definitiv zeitsparend
  • übersichtlich allemal
  • extravagant
  • umfangreich
  • durchdacht
  • zuverlässig
  • und mit 50 Blättern echt ergiebig
Also weg mit dem Einkaufsstreß und her mit der Einkaufscheckliste. Ich nehme mir meistens die Wochenendblättchen zu Hand, dann kreuze ich einfach an in der Checkliste was mir eingefallen ist, das gekauft werden muss. Ich kann im Kühli schauen oder im Bad, was gebraucht wird, ankreuzen,fertig .



Verwendungstipps:

• Einkaufsliste in der Küche platzieren
• Einkaufsliste spontan ausfüllen und bei Bedarf jederzeit ergänzen
• dazu beim entsprechenden Produkt diagonalen Strich für „Kaufen!“ setzen
• vor dem Einkaufen nochmals kontrollieren
• im Kaufhaus: Kreuz (entgegen gesetzten, diagonalen Strich) für „Im Korb!“ setzen
• entspannt zur Kasse gehen
• zu hause: Zettel abreißen
• Block wieder in die Küche legen

Und für günstige 4,95 finde ich den Block allemal toll, wenn man 2 mal die Woche Einkaufen geht und dafür den Zettel nutzt kommt man mit einem Block der Checkliste ca. 6 Monate zurecht. 
Gesehen und zu kaufen gibt es die Checkliste bei Zeit-Teilmama.

Kommentare

  1. So eine Liste kann sehr hilfreich sein. lg Gabi ;)

    AntwortenLöschen
  2. ich kann auch nicht ohne Liste einkaufen! Find ich toll!
    LG Anna

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Basteln mit Kindern: Weihnachtskarten selbst gestalten :)

Verdener Keks- und Waffelfabrik - Hans Freitag - leckeres Gebäck

Prickelnd wie Limonade: die neuesten treaclemoon-Neuigkeiten